1 von 100 Experimenten: Jahresmotto "Nachhaltigkeit"

Die Zukunft der Erde liegt in unserer Hand

Die Private Berufsbildende Schule Haus Nazareth in Landstuhl hat das Jahr 2016 zu ihrem "Jahr der Nachhaltigkeit" ausgerufen. Im Jahresverlauf sollen viele weitere Projekte zum Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz durchgeführt werden. Bisher sind die Teilnahme an Baumpflanzaktionen, das Einrichten einer Büchertausch-Station und eine Handy-Sammel-Aktion geplant.

Eine weitere Ideensammlung unter den Schülerinnen und Schülern ist für das Frühjahr vorgesehen, von denen einzelne Projekte dann in der Folgezeit umgesetzt werden sollen.

Projektkarte öffnen:

Hier wird Nachhaltigkeit praktisch umgesetzt

Jugendliche bei Gartenarbeit
Einige Schüler packen bei der Vorbereitung des Schulgartens für das kommende Jahr mit an. Foto: Private BBS Haus Nazareth

Schon in der Vergangenheit hat das Haus Nazareth auf Nachhaltigkeit gesetzt. So wurde zum Beispiel in den letzten Jahren ein Ressourcenkreislauf im Bereich der hauswirtschaftlichen Ausbildung eingerichtet: Kompostierbare Küchenabfälle werden in der eigenen Anlage kompostiert und am Jahresende in die Erde des Schulgartens eingebracht; dort werden dann im Folgejahr wieder Obst, Gemüse und Blumen angebaut. So wird gleichzeitig Abfall vermieden und Dünger eingespart.

Der Schulleiter Andreas Zimmer betont: "Die moderne Bedeutung des Nachhaltigkeitsprinzips besagt, dass nicht mehr verbraucht werden darf, als jeweils nachwachsen, sich regenerieren und künftig wieder bereitgestellt werden kann. Dies wollen wir unseren Schülerinnen und Schülern nicht nur theoretisch erklären, sondern Möglichkeiten zu nachhaltigem Handeln mit ihnen zusammen erarbeiten und Nachhaltigkeit leben, denn die heute jungen Erwachsenen sind es, die die Zukunft unseres Planeten mitgestalten."

Katholikenrat Speyer
Bistum Speyer
Misereor