1 von 100 Experimenten: Gutes Essen. Für alle

Messdienerarbeit einmal anders

Die Messdienergemeinschaft Dudenhofen - Harthausen - Hanhofen hat im Frühjahr 2014 gemeinsam mit ihrem Pfarrer Josef Metzinger das Experiment "Gutes Essen. Für alle" ausprobiert.

Ziel des Experimentes war, über das Essverhalten nachzudenken und dies gegebenenfalls zu ändern.

Über einen Zeitraum von vier Monaten haben sich insgesamt rund 110 Kinder und Jugendliche in monatlichen Gruppenstunden und bei drei Exkursionen mit verschiedenen Aspekten der Ernährung beschäftigt. Am Anfang stand die Erkenntnis, dass Lebensmittel, wie der Name schon sagt, für unser Leben von essenzieller Bedeutung sind, und dass nur mit gutem Essen auch gutes Leben möglich ist.

Projektkarte öffnen:

Gruppenstunden und Exkursionen zu Nahrungsmittelproduzenten

Bei den Treffen erhielten die Ministrantinnen und Ministranten (Minis) verschiedene Impulse, zum Beispiel aus Filmbeiträgen, durch das Probieren von Lebensmitteln oder anhand von Bibeltexten. Sie gingen dann der Frage nach, ob sich die heutige Lebensmittelproduktion mit dem göttlichen Auftrag nach einem nachhaltigen, liebevollen und verantwortungsbewussten Umgang mit unserer Erde vereinbaren lässt.

Drei Exkursionen führten die Minis zu einem Metzger (Metzgerei Ballreich in Dudenhofen), zu einem Öko-Bauernhof (Demonstrationsbetrieb Hofgemeinschaft Mechtersheim) sowie zu einem Hofladen (Zürkers Hofladen in Dudenhofen). Dabei lernten sie die Möglichkeiten einer für Umwelt, Pflanzen, Tiere und Menschen würdevollen und nachhaltigen Lebensmittelwirtschaft in Wohnortnähe kennen.

Intensive Vorbereitung hat sich gelohnt

Das Experiment "Gutes Essen. Für alle" kam in der Pfarreiengemeinschaft St. Hildegard Dudenhofen - Römerberg sehr gut an. Durch die Gruppenstunden und die Betriebsbesichtigungen wurden rund 110 Kinder und Jugendliche erreicht. Über diesen Kreis hinaus wurden die Familien der Ministranten sowie weitere aktive Mitglieder in der Pfarrei auf das Thema aufmerksam gemacht.

Die Einheiten wurden von Pfarrer Josef Metzinger vorbereitet. Die Recherche nach geeigneten Betrieben und die Kontaktaufnahme mit den Betriebsleitern, die sich für die Exkursionen bereiterklärten, waren zeitintensiv. Die Betriebsleiter bereiteten ihre Führung in Eigenregie vor. Die Metzgerei Ballreich sowie "Zürkers Hofladen" können für erlebnisorientierte Exkursionen weiterempfohlen werden. Die Führung auf der Hofgemeinschaft Mechtersheim war theorielastig, was für jüngere Ministranten schwierig war.

Durch die ehrenamtliche Unterstützung entstanden für dieses Experiment keine Kosten - weder für die Projektverantwortlichen noch für die Teilnehmenden.

Ausgezeichnet! ... und zur Nachahmung empfohlen

zwei Jugendliche im Gespräch mit Weihbischof Otto Georgens
Für das Ministranten-Team der Pfarreiengemeinschaft St. Hildegard kamen Suzan Versluis und Simon Grill zur Urkundenübergabe. Danach nutzten sie die Gelegenheit für ein Gespräch mit Weihbischof Otto Georgens. Bild: Julie Waller

Beim Katholikentag 2014 in Frankenthal wurde das Experiment "Gutes Essen. Für alle" in den Kreis der teilnehmenden Initiativen aufgenommen.
Das Experiment hat Beispielcharakter, weil es altersgerecht und mit unterschiedlichen Methoden ein alternatives Ernährungsmodell vermittelt. Indem es den Blick auf die Bewahrung der Schöpfung richtet, fördert es auf ganz besondere Weise die Konsumkompetenz junger Verbraucherinnen und Verbraucher.

 

 

Weitere Informationen

Für weitere Auskünfte zu dem Experiment "Gutes Essen. Für alle" können Sie Kontakt aufnehmen mit Pfarrer Josef Metzinger.
E-Mail: metzinger.josef@t-online.de

Aktivitäten der Messdienergemeinschaft: Homepage Messdiener Dudenhofen

Katholikenrat Speyer
Bistum Speyer
Misereor